info(at)praxis-dr-schmoll.de

 

Ich sehe die Medizin, wie ich sie begreife und praktiziere, nicht als Frage  Schulmedizin oder Alternativmedizin. So wie jeder Mensch individuell ist, bedarf und verdient er auch eine individuelle Betrachtungsweise seiner Themen. 

Auch halte ich die strikte Trennung in somatische und psychische Medizin für eine Fehlentwicklung.


In der Kassenpraxis überwiegt der Behandlungsansatz der Schulmedizin aufgrund der natürlichen Gegebenheiten einer Kassenpraxis mit Einbindung in schulmedizinische Konzepte mit anderen Fachdisziplinen, wobei unten aufgeführte Ansätze bei mir zum Tragen kommen.

Die so gennante Schulmedizin hat ihre Stärken unbestritten in der akuten Behandlung von Erkrankungen, wenn gleich es auch hier immer wieder Alternativen gibt.

Chronische oder länger andauernde Erkrankungen bedürfen oftmals eines anderen Zugangs.

 

 

Ich behandle nicht primär nach Therapieformen. Es geht nicht um Technik, wenngleich ich verschiedene Diagnostik- und Therapienformen nach ausführlicher Eingangsbefragung und -untersuchung anwende. Dieses kommt vor allem außerhalb der engen Taktung der Kassenmedizin zum Tragen, fließt aber natürlich immer mit ein.

 

Im Mittelpunkt der Behandlung steht die Selbstverantwortung des Einzelnen.

Sie gehen mit mir eine Vereinbarung ein, anhand der ich sie in Ihrem selbstverantwortlichen Handeln begleite und mit Ihnen zusammen nach Lösungen suche.

 

Eine Grundannahme meiner Berufsausübung besteht darin, dass Erkrankungen häufig Hinweise auf Geschehnisse im Leben des einzelnen Menschen sind. Mir geht es nicht darum Krankheiten oder Symptome zu bekämpfen, sondern mit Ihnen zusammen zu erkennen, was für Lösungsansätze sich aus dem Erlebten und Erkannten ergeben.

Das erstreckt sich sowohl auf Beschwerden des Bewegungsapparates, innere Erkrankungen als auch auf viele andere Beschwerden seelischer und körperlicher Ausprägung.

 

Wir unterstützen Sie als Team in der Umsetzung und dem Erlernen der dafür nötigen Schritte.